Du kannst mich mal – mündlich abfragen.

Veröffentlicht von

Im dritten Teil der Serie schauen wir uns an wie man mündliche Abfragen auch digital einsetzen kann. Das ist für alle Berufsbilder relevant und hilft digitale Kommunikationsmethoden anzuwenden und zu festigen - für Lehrende und Lernende.

  • Ziel: Abfrage von (hoffentlich) gefestigtem Wissen des Lernenden über ein bereits im Vorfeld be- oder erarbeitetes Thema bzw. Themengebiet/Ausbildungsabschnitt.
  • Methodenbeschreibung: Es werden verschiedene Fragen zu einem gezielten Themengebiet gestellt und von dem Lernenden mündlich beantwortet. Dies muss natürlich nicht statisch erfolgen. Eine entwickelnde Vorgehensweise im Sinne eines Lehrgespräches ist natürlich immer möglich. Primär als synchrone Methode gedacht, also mit zeitgleicher Kommunikation.
  • Angesprochene Kompetenzen: Fachkompetenz (Inhalte des Themengebietes), Methodenkompetenz (Anwendung von Vorwissen)
  • Adressat(en): Einzelarbeit
  • Lehrender: Aufstellung von (Leit)Fragen zu einem gewissen Themengebiet (mit welchem sich bereits auseinandergesetzt wurde), die der oder die Lernende beantworten muss.
  • Lernender: Zeitnahe, mündliche Beantwortung von gestellten Fragen zum Themengebiet.
  • Material: Videokonferenzsoftware wie Skype, AdobeConnect, BigBlueButton, WebEx oder ähnliches. Primär als synchrone Methode gedacht, also mit zeitgleicher Kommunikation sicherzustellen. Mikrofon erforderlich, Webcam wünschenswert. Zur Not geht das auch per Telefon.
  • Varianten:: Das kann natürlich zu Anreicherung auch asynchron und über einen längeren Zeitraum. z.B. als Tagesfrage: Lehrende/r stellt eine Frage per Voicerecording und postet sie in einen Chat. Lernende Antworten ihm/ihr ebenfalls per Voicerecording. Praktisch umsetzbar mit jedem Mobiltelefon und jedem Messengerdienst.

Ich freue mich wie immer auf Kommentare und Einsatzberichte.


Quelle: Der Beitrag unter der Lizenz CC BY-SA 4.0 von Ulrich Ivens, Annika Loevenich, Alexander Pöhl und Sabrina Halbekann für Forschungszentrum Jülich GmbH erschien zuerst auf iffMD.

Beitragsbild von unbekannt Lizenz: CC0

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.