Mit RSS-Feeds up to date bleiben

Was ist ein RSS-Feeds?
RSS bedeutet Really Simple Syndication. Die Inhalte einer Website, eines Blogs oder einer Nachrichtenseite werden, neben der eigentlichen Website, in einem speziellen Datenformat bereitgestellt. Diese sind in speziellen Readern oder im Browser lesbar. RSS-Feeds stellen entweder kurze Schlagzeilen zur Verfügung oder – derzeit zunehmend – auch Volltexte von Artikeln. RSS-Feeds konzentrieren sich auf dabei gezielt auf die Inhalte ohne lästiges Drumherum. Dieses Blog können Sie beispielsweise hier lesen oder als RSS-Feed im Volltext abonnieren.
Was bringt mir ein RSS-Feed?
Gerade wenn man viele Websites oder mehrerer interessante Blogs betrachtet, helfen RSS-Feeds den Überblick zu behalten. Der große Vorteil ist, dass die Feed-Reader Programme einen benachrichtigen wenn neue Einträge in den entsprechenden Seiten auftauchen. Das heißt, man muss eigentlich nur einmal den Feed abonnieren und wird fortan bei Änderungen informiert. Besser und komfortabler geht es nicht.
Auch Google Alerts kann man jetzt als RSS-Feed abonnieren. Das schont das Email-Postfach bei umfangreichen Alerts.
Womit kann ich RSS-Feeds lesen?
Zum Lesen von RSS-Feeds kann man Webbrowser oder spezielle Programme benutzen. Die speziellen Programme nennt man RSS-Reader oder Feedreader. Auch verschiedene E-Mail-Programme z.B. Outlook 2010 oder Tunderbird bieten RSS-Lesefunktionen. Ältere Mailprogramme lassen sich – laut Wikipedia – per Plugins nachrüsten. Google hat mit dem Google Reader ebenfalls einen Feed-Reader im Portfolio. Er ist kostenfrei und kann aus dem Webbrowser bedient werden. Für das iPad gibt es die App Feeddler bzw. FeeddlerPro, die optimal mit dem Google Reader zusammenarbeitet. Eine Übersicht von Feed-Readern für viele Plattformen findet man unter rss-reader.de.

Leave A Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.