digiscreen – Ein freier self-hosted Classroomscreen

Seinerzeit als #twitterlehrerzimmer / #twlz Aktion haben @uivens (Ulrich Ivens), @eBildungslabor (Nele Hirsch) und @teachitalizer (Holger Skarba) digiscreen als self-hosted Classroomscreen auf Deutsch übersetzt. Mittlerweile sind wir alle (auch) im Fediverse und im #FediLZ.

So geht's

Damit es für euch direkt und ohne Linux hacking im Twitterlehrerzimmer / Fedilehrerzimmer nutzbar ist, habe ich eine complilierte Version zur Verfügung gestellt. Das ist sozusagen eine statische Version, die direkt lauffähig ist. Neu in Version 0.7.3 vom 15.1.2023 ist gegenüber der letzten von mir veröffentlichten Version 0.5.0 ist so ziemlich alles. Besonders wichtig finde ich immer noch, dass man andere Web-Viedo-Quellen außer Youtube nutzen kann, beispielsweise eure Nextcloud. Ich habe das hier beschrieben. Das fertige digiscreen könnt ihr hier als ZIP Datei herunterladen: https://cloud.elearningdienst.de/index.php/s/Zet87EKc8NxKyTS

Hash-Werte (Checksummen) der downloadbaren ZIP Datei:

  • SHA256: 6bd0785c68c01e44c308b6aa29919d3f90fdd42a6ffc8fb15a2cff658acac9fa
  • MD5: 1df288048daf919c8d7fe5b570ab5943

Es gibt drei Möglichkeiten den Download zu nutzen:

  1. Die ZIP Datei braucht ihr einfach nur auf einen Webserver hochladen und zu entpacken. Dann könnt ihr digiscreen auf deutsch sofort im Web nutzen. Eine Instanz mit der jeweils aktuellsten Version zum mitnutzen (falls ihr keine Möglichkeit zum self-hosting habt) findet ihr hier: https://digiscreen.elearningdienst.de/

  2. Alternativ reicht auch ein Entpacken der ZIP Datei und Öffnen der index.html in einem Webbrower. Einfach lokal oder auf einem Netzlaufwerk abgelegt. Ganz ohne Server! Das klappt, weil diese Version nur statische Inhalte hat. Es gibt allerdings Meldungen von Nutzer:innen, dass nicht alle Applets zu 100% funktionieren. Ich hab's nicht wirklich ausprobiert. Gerne Rückmeldungen in den Kommentaren.

  3. Ihr könnt mittels Dateiablage und der LTI Schnittstelle die Zip Datei auch in Moodle integrieren und habt den Classroomscreen dann on-demand in euren Moodle-Kursen verfügbar. Andreas Schenkel @rettiwtaccount hat das hier auf Twitter gezeigt:

Digiscreen in Moodle integriert #MoodleMeeting #MoodleBande pic.twitter.com/IPWur9p1n0

— Andreas Schenkel - HE 🇩🇪🇪🇺🌎 (@rettiwtaccount) January 29, 2022
<script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

Weitere Möglichkeiten

Es gibt noch zwei weitere Integrationsmöglichkeiten in bestehende webbasierte Software.

SCORM Ich habe noch ein SCORM Paket gebaut, damit kann der Classroomscreen ebenfalls in Moodle und Ilias integriert werden. Möglicherweise auch in andere LMS-Systeme. Vielleicht mag ja wer mal andere Systeme (und auch mal verschiedene Moodle Versionen) testen und in den Kommentaren Feedback geben.

Download hier: https://cloud.elearningdienst.de/index.php/s/FBwREscxiK3D5LC

Hash-Werte (Checksummen) der downloadbaren SCORM Datei (im ZIP Format):

  • SHA256: d040ec2782f0f62012deaf585b09cb6de07e6e86de28f3ea7d52ff2debe3da91
  • MD5: 9af3e905dd69f5eab986f644435d7799

H5P Auch ein H5P Paket habe ich gebaut. In diesem H5P wird aber nicht der offline Modus genutzt (wie in den anderen aufgeführten Möglichkeiten). Es wird via iframe-Embedder Inhaltstyp auf meine bereits oben genannte Instanz https://digiscreen.elearningdienst.de zurückgegriffen. Die URL könnt ihr euch natürlich anpassen, wenn ihr selbst eine Instanz betreibt. Die Einbettung in H5P hat aber einen Nachteil, ihr könnt hier keine lokalen Videos oder Bilder einfügen und auch keine Einstellungen importieren. Ich gehe davon aus, dass dies aus Sicherheitsgründen in dem H5P Inhaltstypen unterbunden ist. Der Export von Einstellungen (was via Download und nicht via Betriebssystem Datei-Picker passiert) funktioniert. Das habe ich in Moodle und Wordpress nachvollziehen können. Lokal in Lumi funktioniert es aber. Die H5P Datei zum Download gibt es hier: https://cloud.elearningdienst.de/index.php/s/4Tcxn5DbRHd6sRB

Hash-Werte (Checksummen) der downloadbaren H5P Datei:

  • SHA256: 532045598448c60eab37897471acc74b3db12c219e9c50f12383dbbd4939bf79
  • MD5: 9af3497a879674b511bc24c9d050bb6a

Viel Spass und danke für diese tolle Aktion im #twlz / #fedilz! Macht echt Spaß offen und kollaborativ zu arbeiten.

Hinweise

  • Falls ihr das selbst bauen möchtet, findet ihr den Quellcode von Emmanuel Zimmert https://ladigitale.dev/ auf Codeberg: https://codeberg.org/ladigitale/digiscreen. Die deutsche Übersetzung ist am 29.01.2022 in den Quellcode aufgenommen worden. Das ganze Projekt ist lizensiert unter der GNU General Public License v3.0.
  • Das SCORM Paket habe ich urprünglich mit Lumi gebaut. Damit kann man H5P nach SCORM exportieren. Zu der Software habe ich auch schon einen Beitrag geschrieben. Ich habe die erstellte H5P zu SCORM exportiert und dann die H5P relevanten Inhalte rausgeschmissen, die statischen Dateien aus der ursprünglichen ZIP integriert und die Manifest Dateien mit einem Texteditor angepasst.

Änderungen im Beitrag

  • 29.09.2022 - Link zum Quellcode verändert. Umzug von GitLab zu Codeberg.
  • 20.03.2022 - Version 0.5.2 von digiscreen gebaut und verlinkt. Änderungen sind ein Update der deutschen Sprachdatei und Ungarisch als Sprache hinzugefügt. Neue ZIP Dateien erzeugt und verlinkt, neue Checksummen erzeugt.
  • 06.02.2022 - Version 0.5.0 von digiscreen gebaut und verlinkt. Neue ZIP Datei erzeugt und verlinkt, neue Checksummen erzeugt. Lizenz der Software integriert, Textanpassungen
  • 28.01.2022 - Bug zur Sprachauswahl behoben, neue ZIP Datei verlinkt, neue Checksummen erzeugt. Text leicht angepasst.
  • 29.01.2022 - Nutzung in Moodle Ergänzt (Einbindung des Tweets, Aufnahme in das Quellrepro beschrieben, SCORM und H5P Download bereitgestellt.
  • 30.01.2022 - Limitation des H5P Formates in Verbindung mit digiscreen beschrieben
  • 15.01.2023 - Neue Version 0.7.3 gebaut und paketiert neue Hash Werte der Pakete eingefügt. FediLZ ergänzt. Kleinere redaktionelle Änderungen am Text und Quellcode des Beitrages in GitLab verschoben.

Lizenzhinweis

Das Beitragbild ist ein Screenshot der Oberfläche von digiscreen 0.5.0 im Webbrowser Firefox unter Linux. Keine Freie Lizenz.

Creative Commons Lizenzvertrag
digiscreen - Ein freier self-hosted Classroomscreen von Ulrich Ivens für IvensTraining ist lizenziert unter einer CC BY-SA 4.0 International Lizenz.

15 Kommentare

  1. Hallo Josef,

    das könnte gehen, wenn du das H5P auf einem Webserver laufen lässt und dann via iframe in digiscreen einbindest. Klappt aber nur, wenn die Webserverkonfiguration das einbetten in eine fremde Domain zulässt. Das H5P muss dann aber ohne Authentifizierung erreichbar sein. Ein Webserver im Intranet wäre dann schon sinnvoll, damit du wirklich keine Urheberrechte verletzt und den H5P Inhalt nicht mit der Welt teilst.

    Hoffentlich klappt es!

    Gruß Ulli

  2. Moin Ulrich,
    wie sehr geil ist das denn. Leider bin ich erst jetzt auf dein tolles Teil gestoßen, wobei mein Ausgangsproblem das war, dass ich, natürlich ohne Urheberrechte zu verletzen im Rahmen der erlaubten Präsentationsmöglichkeiten Schulbuchinhalte zu aufzubereiten und diese über Digiscreen mittels H5P und iframe an die Datei dranzuhängen. Siehst du diese Möglichkeit?
    Liebe Grüße
    Josef Schippers

  3. Hi,
    Vielen Dank für die Umsetzung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Kurze Rückmeldung zu der LMS-Frage: In itslearning läuft das als SCORM-Inhaltspaket auch sehr gut. Hier funktioniert lediglich die Vollbildfunktion nicht. (nothing to complain)

    Gruß Steffen

  4. Hallo Ulrich,
    vielen Dank.
    Leider fehlt mir aber die „Zusammenarbeitsfunktion“. Als vhs.cloud Dozentin bin ich eher Einzelkämpfer und da ist dann Conceptboard sehr nett, weil man einfach einen Link versenden kann. Wenn ich es richtig verstehe, könnte digiscreen aber auf einem vhs-Server installiert werden, und dann könnte man darauf zugreifen?
    (Wenn es nur nicht ca. 900 unterschiedlich getaktete vhs’n in Deutschland gäbe….)
    Als reine Präsentationsfläche – ohne Interaktion mit den Teilnehmenden – finde ich digiscreen großartig. z.B. Lückentexte (allerdings kann man den generierten Lückentext wohl nicht speichern? Workaround ist dann einfach den Text auf dem lokalen PC speichern und mit copy and paste in das Werkzeug kopieren.)
    LG
    Elke

  5. Hallo Elke, im Prinzip ist das Datenschutzkonform. Ich speichere auf meiner Instanz nichts (außer Fehlerlogs). Wenn du Text-to-Speech oder Youtube Videos nutzt werden natürlich Daten an die entsprechenden Dienste übertragen. Wenn du es selbst hostest oder lokal öffnest, dann solltest du aber keine Probleme haben. Alles in allem ist Digiscreen aber extrem Datensparsam! Ich selbst hätte keinerlei Bedenken das einzusetzen.

  6. Hallo an alle,

    Ich habe Digiscreen durch die vhs.cloud kennen gelernt und schon etwas online im Browser getestet.
    Ich wüsste gerne, ob das Tool Datenschutzkonform ist?
    Außerdem hat irgendjemand eine Anleitung gefunden? Egal ob französisch oder englisch. Ich habe Probleme mit dem Wechsel zwischen Screen und lesbarer Datei. Nicht Vollbild, weil da keine Annotations möglich sind.
    Aufgefallen ist mir auch, dass der Screenshot nur die Anmerkungen mitnimmt, aber nicht das Basisdokument.
    LG
    Elke

  7. Vielen Dank für die tolle Arbeit. Eine Frage: Weißt Du zufällig, ob es möglich ist, den Digiscreen automatisch mit einem personalisierten Design zu starten? Beziehungsweise automatisch eine vorbereitete Exportdatei bei Start automatisch zu importieren?

  8. Hallo Ulrich, vielen Dank für die Arbeit und die Bereitstellung des Pakets (ist jetzt in unserem moodle als externes Tool fest eingebaut). Ein kleiner Hinweis zur Übersetzung: Nach dem Bilden von Gruppen heißen die noch „Groupe“. Gruß Thomas

  9. Hallo Wolfram, einen herzlichen Dank auch von mir für das Bereitstellen dieses tools!
    Was ich noch nicht herausgefunden habe: wie kann ich diesen Screen zum gemeinsamen bearbeiten teilen/freigeben?
    Gruß Anette

  10. Vielen Dank für die Umsetzung!
    Kurze Rückmeldung zu der LMS-Frage: In ILIAS läuft das als Scorm-Lernmodul auch sehr gut.

    Viele Grüße
    Renate

  11. Hallo Wolfram,

    das mit dem Handy ist mir in der Tat auch schon aufgefallen. Das iPad Hochformat allerdings noch nicht (ich konnte es aber reproduzieren). Ich schlage vor, dass du einfach einen Bug Report in Form eines Tickets im GitLab Repro aufmachst. So sieht das der Entwickler (das bin ja nicht ich) und kann das vielleicht beheben, meine Kompetenzen übersteigt das leider. Die Tickets im Repro findest du hier: https://gitlab.com/ladigitale/digiscreen/-/issues

    Gruß Ulli

  12. Vielen herzlichen Dank dafür, dass du digiscreen beschreibst und sogar fertige zip-Dateien anbietest. Was ich leider nicht verstehe, warum die Auflösung mindestens 1024 px breit sein soll. Es ist sogar so, dass sowohl mein Handy als auch mein iPad im Hochformat bereits mehr als 1024 px haben und trotzdem verweigert digiscreen die Anzeige und spuckt nur die genannte Fehlermeldung aus.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert